Sonntag, 24. Juni 2012

Solarfärbung

Angeregt durch den KAL-PINK (das “pinke"Anleitungsheft von Regina Satta ist neu erschienen) bei ravelry und die Idee seine Wolle doch selber zu färben mit den Pflanzen aus dem eigenen Garten stehen jetzt 2 Gläser mit Wolle und Färbegut so ca. 14 - 21 Tage in der Sonne. Und für mich heisst es jetzt - GEDULD haben und WARTEN ;-).


Links im Glas und unten befinden sich Frauenmantelblüten und rechts ist Brennnessel drin. Brennnesselfaser schützt unter anderem vor radioaktiver Strahlung und da die Pflanze mir mitgeteilt hat dass sie ihre ganze Kraft mit hineingegeben hat, werde ich mir daraus sicherlich ein Tuch stricken. Jetzt hoffe ich nur noch dass es auch ein schönes Olivgrün gibt. Man weiß ja nie so genau was beim Pflanzenfärben heraus kommt ;-)), das wird jedes mal eine Überraschung.


Fast vergessen hätte ich Euch das Rezept noch mitzuteilen:

1 EL Alaun in 1l Wasser auflösen, oder mehr je nach Liter und Größe Eures Glases (luftdicht!)
100g Wolle, in meinem Fall ist es 100% Merino-Sockenwolle
und natürlich das Färbegut Eurer Wahl......und DA gibt es eine Menge :-).
Das ganze dann so 14 - 21 Tage in der Sonne ziehen lassen - viele Erfolg!

Kommentare:

Tanja hat gesagt…

Na da bin ich aber gespannt, welche Farben die Sonne wohl zaubern wird ;-)
Grüßle
Tanja

Stricken und Nähen by Ruth hat gesagt…

Oh, da wünsche ich Geduld und gutes Gelingen.
Bin auf das Ergebniss gespannt ... !
Liebe Grüsse
Ruth

Sabinsen Christiane hat gesagt…

Liebe Martina,

hat sich bei Deiner Wolle schon was getan? Sind ja doch schon fast 14 Tage rum.
Liebe Grüße von Gabi G.