Mittwoch, 19. August 2009

Kennzeichen D

Heute habe ich mir die neue "m*self" am Zeitschriftenkiosk gekauft. Diesesmal wird das Thema Deutschland in sämtlichen Bereichen, Kunst Kultur Kosmetik, beleuchtet.
Aber das Beste sind die Seiten wo der "Knigge" mit sämtlichen Klischees aufräumt z. B.

Frage: Ist es erlaubt, mit einem Kleinwagen längere Zeit auf der linken Spur der Autobahn zu fahren?

Antwort: Entschuldigung, aber wo denn sonst? Gibt es einen herrlicheren Ort auf der Welt, um unterwegs nette Bekanntschaften zu machen? All die gut gelaunten BMW-Fahrer, die fröhlich winkend rechts vorbeiziehen! Die aufmerksamen Audi-A8-Besitzer, die einem nachts mit Fernlicht behilflich sind, die runtergefallenen Haribo Colorado auf dem Boden vor dem Beifahrersitz zu finden! Nie fühlt man sich der Menschheit näher! Meike Winnemuth

Vielen Dank für diese Antwort liebe Frau Winnemuth. So habe ich das gar noch nicht gesehen ;-).
In Zukunft werde ich mit meinem kleinen Honda Jazz weiterhin gemütlich meine 120 kmh auf der linken Seite fahren und mich nicht zu Tode erschrecken weil ein schwarzes etwas mit der Aufschrift BMW plötzlich aus dem Nichts von hinten (habe doch gerade in den Rückspiegel geguckt, da war garantiert noch keiner zu sehen) wild vor der Fensterscheibe fuchtelnd, auftaucht....
In Zukunft werde ich Euch allen Kußhändchen zuwerfen, gerade so als würde ich über den roten Teppich laufen und die aufblinkenden Lichter sind dann wohl die Fotografen....
In Zukunft werde ich auch dank den lieben Audi-A8-Besitzern meine teuren Salbeibonbons aus dem Bioladen wieder finden die immer rauskullern weil die Box nur mit Gewalt aufgeht.....

Diese Vorstellung amüsiert mich jetzt schon!

Kommentare:

Strickfee-Pe hat gesagt…

Liebe Martina,
diese Vorstellung amüsiert mich auch wahnsinnig. Klasse Bericht.
Lieben Gruß, Petra

niewiederbarfuss hat gesagt…

Super! Klingt ja wie im richtigen Leben ;-) Warum wurde es uns nur nicht schon vorher unterbreitet ? Dann hätten wir doch schon viel länger ohne schlechtem Gewissen mal längere Strecken ( schnell über BAB ) machen und dabei noch naschen können ;-))

ganz lieb grüßt Bremate

campergundi hat gesagt…

Jaaa, und dann soll es doch tatsächlich Gespannfahrer in Gruppen geben, die sich erdreisten auf deutschen dreispurigen Autobahnen zu überholen und diese werden dann links und auf dem Standstreifen von so nett winkenden BMW Fuzzis überholt...
Herrlicher Bericht Matina !!
Liebe Grüße, Gudrun

Ulf hat gesagt…

Als Mann fällt mir dazu nur eine winzige Korrektur ein: Der Audi, der so schön den BeifahrerInnen-Fußraum illuminiert, ist der dicke fette hochbeinige Q7 (das Ingolstädter Pendant zum Cayenne oder Touareg). Der A8 ist zwar beängstigend schnell, aber vergleichsweise flach - und seine Scheinwerfer können trotz verzweifelter Bemühungen der Inschinöre noch nicht von unten im hohen Bogen über die Kopfstützen hinweg leuchten.
Im übrigen fährt auch nicht jeder Raudi Owdy. Manche fahren auch Beämweh (X5) und noch viel mehr Zedes (die haben mehrere Ramboliden im Sortiment, genannt Er-Klasse, Geh-Klasse usw.).

Übrigens: Um den Chaffeuren solcher waffenscheinpflichtiger Spritschleudern ein entwaffnendes Lächeln entgegenzuschleudern, empfiehlt sich ein Cabrio oder wenigstens ein Schiebedach. Sonst erkennen die Bürschchen hinter der hohen Nase ihrer Karre nämlich gar nicht, dass in dem anderen Auto ein Mensch sitzt.

P.S.: Und wenn ich dann mal mit meinem alten VW-Kombi hinter Euch auftauche, erinnert Euch bitte daran, dass die linke Spur "Überholspur" heißt - und dass zwei Meter hinter mir, für Euch im Rückspiegel unsichtbar, vermutlich wieder so ein Idiot fährt, dem meine 150 Sachen noch viiiel zu langsam sind.