Dienstag, 3. Februar 2009

Ausflug

Den heutigen Tag ohne Kinder habe ich im Zoo verbracht. Viele werden es vielleicht nicht verstehen weil doch die Tiere da eingesperrt sind usw. Mich hat es schon als Kind seeehr entspannt bei den Tieren zu sein und es ist auch heute noch so. Wer die "Interviews mit den Zootieren" lesen will der sei auf die "Zeitenschrift" verwiesen. Die Herausgeberin der Zeitschrift ist mit einer Tierkommunikatorin durch den Zoo gegangen und hat sehr interessante Antworten von den Tieren bezüglich ihres daseins im Zoo bekommen.

Ist das nicht ein stolzer Pfauenmann? Leider hat er auch auf vieles Bitten hin nicht einmal ein Rad geschlagen. Aber ist ja klar, mit der schönen weißen Pfauendame kann ich nun nicht konkurrieren ;-). Letztes Jahr hatte sie "gemischten" Nachwuchs. Einige waren weiß und die anderen in "Normal"-Farbe.


Dies ist das Nest eines Hammerkopfes, es hat mich unglaublich fasziniert. Musste ich durch die Scheibe fotografieren, aber man sieht es ganz gut. Die vielen Federn die er da noch reingesteckt hat, sieht aus wie bei den Indianern und ich wurde das Gefühl nicht los dass diese Federn eher als Schmuck dienen und nicht zur Befestigung :-).


Ein lieber langjähriger Freund von mir arbeitet nun seit 26 Jahren hier im Augsburger Zoo und es ist immer wieder eine Freude ihm bei der Arbeit zuzusehen. Selten gibt es Tierpfleger die mit so viel Hingabe und tiefer Liebe zu den Tieren arbeiten. Ich darf mit ihm immer hinter die Kulissen und dann schon mal ein Seebär-Baby streicheln oder wie vor vielen Jahren ein Elefanten-Baby füttern. Bilder vom Seebär-Baby gibt es auf der offiziellen Zoo-Seite.

Kommentare:

Schnulli hat gesagt…

Och Martina, das ist ein sehr schöner Bericht und ganz tolle Bilder. Wir gehen sehr selten in den Zoo. A zu weit weg und B hat mein Mann Probleme, mit den zu kleinen und engen Käfigen. Dann liegt unser Problem auch in der Tierauswahl *lach Der Kurze bleibt bei den Elefanten, der Große bleibt bei den Stachelschweinen, mein Mann bei den Hippos und ich bleibe bei den Schweinen stehen *lach

Leeve Jrööß
Schnulli

Meine Welt hat gesagt…

Hallo Martina.
Ein schöner Bericht ist das und herrliche Bilder. Ich liebe es auch in den Zoo zu gehen und dafür fahre ich sogar mehr als eine Stunde mit der Bahn. Nur im Winter ist es mir zu kalt dort.

GoldenTracks hat gesagt…

I love the zoo, but seldom go there. Shame on me. Love the photos

Ele hat gesagt…

Liebe Matina,

du hast Recht - der Augsburger Zoo ist immer einen Besuch wert!
Früher, als die Kinder klein waren, hatten wir eine Jahreskarte, heute gehen wir nur noch sporadisch hin. Toll, dass du auch ab und zu hinter die Kulissen blicken darfst.

Liebe Grüße
Gabriele

Tanja hat gesagt…

Liebe Martina!

Unser Zoo ist immer wieder schön, auch im Winter. Die seebären würde ich auch gerne mal streicheln *schmacht*
Mein Liebling ist allerdings Jacques, der Tiger und Söhnchen steht total auf die Erdmännchen.

Liebs Grüßle über die Schmutter

Tanja