Donnerstag, 29. Januar 2009

auch heute noch gültig....

Gebet eines Pfarrers, 1882


Herr, setze dem Überfluss Grenzen
und lasse die Grenzen überflüssig werden.
Lasse die Leute kein falsches Geld machen
und auch das Geld keine falschen Leute.
Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
und erinnere die Männer an ihr erstes.
Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit
und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere Beamte, Geschäfts-und Arbeitsleute,
die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.
Gib den Regierenden ein gutes Deutsch
und den Deutschen eine gute Regierung.
Und sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen
- aber nicht sofort. Amen

Kommentare:

Helga hat gesagt…

Mit dem Himmel möchte ich auch noch warten. Den Rest stimme ich gerne zu.
L.G.
Helga

Strickfee-Pe hat gesagt…

So viel Wahres habe ich schon lange nicht mehr gehört/gelesen. Und der Himmel kann auch bei mir noch warten.
Sei lieb gegrüßt,k Petra

GoldenTracks hat gesagt…

Martina, that prayer applies to America too. Thanks

GoldenTracks hat gesagt…

Congratulations, Martina. I have awarded you the Kreative Blogger award. Go over to my blog http://purlingoldens.blogspot.com to see.

Yvonne

Blackmoon hat gesagt…

Echt, 1882 ? Da haben die Menschen nicht viel dazugelernt seitdem, was ? Super Text !
Viele Grüße aus Hamburg