Dienstag, 23. September 2008

Herbstgedicht

Wenn das Gras der grünen Wiesen
Zeitig ist zur großen Mahd,
Wenn der Sommer seine Sense
Singen lässt durch reife Saat:
Dann soll deine Seele Sonne,
Kraft und Frucht und Ernte sein.
Schneide ruhig deine Ähren,
Führe deine Garben ein!

Otto Julius Bierbaum
( 1865-1910 )

Kommentare:

Marlies hat gesagt…

Hallo Martina
danke für das schöne Gedicht. Das gefällt mir sehr. herzlichst Marlies

Netty hat gesagt…

Na Dein Gedicht ist aber auch sehr schön. Danke!

LG und einen schönen Herbsttag wünscht Netty